Hochzeitsfotograf Christian Staehle » Faszinierende Hochzeitsreportagen vom Profi Hochzeitsfotograf in Ludwigsburg, Stuttgart und Umgebung

Fragen an den Hochzeitsfotograf

Häufig gestelle Fragen:

 

Du oder Sie?

Ganz einfach: Immer DU.  Weil „du“ mir wichtig bist und nicht weil „Sie“ mir wichtig sind. Weil „ihr“ für mich an diesem Tag das Wichtigste seid.

Weil ihr mir vertraut und weil Hochzeitsfotografie reine Herzenssache ist. Daher: Immer du.

 

Unsere Hochzeit findet nicht im Umkreis Ludwigsburg bzw. Stuttgart statt. Wie weit reist du und fallen Anfahrtskosten an?

Auch wenn viele Hochzeitsfotografen Anfahrtskosten berechnen, berechne ich keine Anfahrtskosten, egal ob die Hochzeit in Ludwigsburg, Stuttgart, Bodensee oder in Düsseldorf stattfindet. Je weiter die Hochzeit von Ludwigsburg und Umgebung entfernt ist, desto länger sollte die Buchungszeit sein. Beispielsweise macht es für mich weniger Sinn eine Hochzeit in Hamburg zu fotografieren wenn die Reise deutlich länger ist als die eigentliche Buchungszeit. Bereits ab 10 Stunden könnt ihr mich europaweit buchen.

Damit kommen wir zur nächsten Frage…

 

Kann man dich auch länger als 6 Stunden buchen?

Na klar! Meine längste Hochzeit in den vergangenen 11 Jahren lag bei 16 Stunden reiner Fotografierzeit.

Die meisten Hochzeitsreportagen liegen allerdings bei 6-8 Stunden.

 

Ab wann beginnt die Buchungszeit?

Die Buchungszeit beginnt mit dem ersten Foto der Braut oder des Bräutigams, also mit den ersten Fotos.

Bei weiten Anreisen bin ich meistens 30 Minuten vorher da. Auch wenn ich bereits im Vorfeld einige Fotos von der Location mache berechne ich diese Zeit noch nicht.

 

Kannst du uns unseren Hochzeitstag reservieren?

Ja. Sehr gerne lade ich euch zu einem persönliches Informationsgespräch zu mir ins Studio ein. Da ich kein Freund von Hoppla Hopp Entscheidungen bin und ich kein Brautpaar drängen möchte einen Vertrag ohne gründliche Überlegung zu unterschreiben, reserviere ich euch für 2 Wochen euren Hochzeitstermin.

In dieser Zeit könnt ihr eine wichtige Entscheidung treffen: Wer wird der Fotograf sein, der unsere Hochzeit für die Ewigkeit festhält?

 

Mit welchem Equipment fotogafierst du?

Auf jeder Hochzeit nehme ich 2 Kameras mit. Meine geliebte 5d Mark 2 dient mir als Backup. Mit ihr habe ich die meisten meiner Hochzeitsfotos, die ihr auf der Homepage seht, geschossen. Momentan fotografiere ich mit meiner 5d mark 3, die mir sehr gute Dienste erweist. Unsere Liebe wächst ebenfalls von Tag zu Tag.

Meine : 35 mm / 1,8 f + 50 mm / 1,4 f + 85 mm / 1,8 f + 100 mm / 2,8 f + 70-200 mm / 2,8 f

 

Fotografierst du alleine oder mit Assistent?

Bei Hochzeiten bis 10 Stunden fotografiere ich alleine. Bei längeren Hochzeiten werden wir euch auch gerne zu zweit begleiten.

 

Wäre es nicht besser mit Assistent zu kommen?

Ja und nein. Ein Assistent kann die Reportage ergänzen. Wichtiger ist die Frage nach dem richtigen Hochzeitsfotograf.

Es bringt euch nichts wenn ihr 2 „mittelklassige“ Fotografen auf eurer Hochzeit bucht nur aus Angst es könnten schöne Momente verloren gehen.

Ein guter Fotograf sieht viel mehr als zwei durchnittliche Fotografen.

Ein erfahrener Hochzeitsfotograf mit einer schönen Handschrift fotografiert keine Kurzgeschichte sondern eine Lovestory.

Es ist wichtiger einen guten Hochzeitsfotografen zu buchen der Spirit in die Fotos hineinbringt als massig viele Fotos, die den Zauber des Moments dennoch verpasst haben.

Ich kenne keinen guten Hochzeitsfotografen mit einem sehr guten Assistent, der den 1.Hochzeitsfotografen „ersetzt“. Ein Assistent ist ein Assistent und kein Fotograf.

2 gute Hochzeitsfotografen fotografieren in aller Regel zwei eigenständige Hochzeiten. Bei 2 Hochzeitsfotografen ist immer mindestens einer unerfahren.

 

Was passiert wenn du an unserem Hochzeitstag krank bist?

Ich habe über 300 Hochzeiten fotografiert und dabei alle Hochzeiten selber fotografiert.

Meinen Brautpaaren sage ich immer: Mein Leben müsste davon abhängen nicht auf eurer Hochzeit zu erscheinen.

Sollte dieser Fall jemals eintreffen, würde ich euch selbstverständlich einen Ersatzfotograf schicken.

Ich arbeite mit einigen Fotografen sehr eng zusammen und habe immer einen 2. oder 3. Ersatz den ich mit gutem Gewissen zu euch schicken kann.

Ihr seid bei mir immer auf der sicheren Seite.

 

Müssen wir dich zu unserem Abendessen einplanen?

Nicht unbedingt. Die meisten Reportagen enden kurz vor dem Abendessen. Wenn ich nicht darüber hinaus gebucht werde benötige ich keine „Verpflegung“.

Viele Brautpaare bieten mir dennoch an beim Abendessen zu bleiben. Das ist immer sehr nett und ich weiss es wirklich zu schätzen. Ich kann jedoch nicht jeden Samstag ein 4-5 gängiges Menu verschlingen. Außerdem verbietet es mir mein Fotografenherz dabeizubleiben ohne zu fotografieren. Es steht für mich im Widerspruch da ich mit Leib und Seele Fotograf bin. Es wäre wie atmen ohne Luft zu holen.

Schöne Momente muss ich fotografieren.

 

Wir sind total unfotogen. Glaubst du wir bekommen dennoch schöne Fotos?

Sehr viele Brautpaare behaupten dies. Ich fotografiere zwar Brautpaare aber vor allem Emotionen. Meine Fotos leben von einzigartigen Momenten.

Es ist mein Beruf Menschen charismatisch darzustellen. Ich tue dies jeden Tag! Es ist meine Erfüllung.

 

Wie viele Fotos und in welcher Auflösung erhalten wir die Fotos?

Die Fotoanzahl ist abhängig von der Buchungszeit und der Gegebenheiten vor Ort.

Grundsätzlich erhalten meine Brautpaare bei einer Buchungszeit von 6 Stunden 300 – 400 Fotos in Farbe und in schwarz / weiss in jpeg Format auf DVD (auf Wunsch auch auf Stick) in hoher Auflösung und ohne Wasserzeichen.

Bei jeder weiteren Stunden entstehen ca. 40-50 zusätzliche Fotos.

 

Werden alle Fotos von dir bearbeitet?

Selbstverständlich. Ich erachte ein unbearbeitetes Foto als unvollständiges Werk und damit auch als unvollständige Arbeit.

Ich liebe die Fotografie und arbeite gerne auch mal länger an den Fotos. Ich verstehe nicht, wie man unfertiges Bildmaterial aus den Händen geben kann.

Es bedeutet für mich, dass der Fotograf seine Arbeit nicht genug schätzt und es ihm egal ist ob die Fotos bearbeitet sind oder nicht.

Sicherlich klingt es für manche Paare verlockend 1000 und mehr Fotos zu erhalten oder einen günstigeren Preis zu erzielen.

Doch man sollte sich genau überlegen ob dieser Fotograf tatsächlich der richtige Fotograf für die Hochzeit ist.

Wenn es mir als Fotograf wichtig ist, dass das Brautpaar am Ende eine tolle Reportage in den Händen hält, dann muss ich die Reportage als Ganzes sehen.

Ich kann nicht von einer Herzenssache sprechen, wenn ich meine Arbeit nicht beende. Dann ist es vielleicht mehr eine Geldsache.

Der Blickwinkel ist der Falsche und dies wird sich in der „Liebe“ bzw. in der Arbeit wiederspiegeln.

 

Wie lange müssen wir auf unsere Hochzeitsfotos warten?

Das hängt von dem Monat ab in dem ihr heiratet.

In der Nebensaison (November – April) erhaltet ihr die Fotos innerhalb von 2 Wochen. Von Mai – Juni innerhalb von 3-4 Wochen.

Von Juli bis Oktober in aller Regel innerhalb von 4-6 Wochen.

 

Bietest du auch Hochzeitsalben an?

Ja. Gerne zeige ich euch in meinem Studio einige dieser wunderschönen, individuellen Hochzeitsalben. Für jede Preisklasse habe ich das richtige Hochzeitsalbum.

 

Wir möchten dich gerne kennenlernen. Was müssen wir tun?

Das freut mich natürlich sehr. Am Besten schreibt ihr mir einfach eine Email (unter Kontakt). Wenn euer Hochzeitstag noch frei ist lade ich euch herzlich zu mir ins Studio ein. Ihr könnt mich natürlich auch anrufen. Allerdings führt dies unweigerlich zum ersten Schritt. Wer will seinen Hochzeitsfotografen denn nicht vorher persönlich kennenlernen?

Ich freue mich auf euch…bis bald 😉